Kirchbauverein

Warum gibt es einen Kirchbauverein ?

 

Die Rheinische Landeskirche hat beschlossen, dass ab dem Jahre 2009 jede Kirchengemeinde jährlich eine sogenannte Instandhaltungspauschale für ihre Gebäude im Haushalt als Rücklage einzustellen hat. Die Kirchengemeinde erwartet in den kommenden Jahren deutliche Mindereinnahmen. Wir brauchen aber finanzielle Spielräume, damit Gemeindearbeit weiter möglich ist.
Trotz starker Einschränkung der Ausgaben können kaum noch Rücklagen für Investitions- und Erhaltungsmaßnahmen gebildet werden.
Im Presbyterium haben  wir nach Möglichkeiten gesucht, wie wir unsere Einnahmensituation verbessern können. So entstand die Idee zur Gründung eines Kirchbauvereins, der es uns ermöglichen soll den Erhalt unserer Gebäude für die Zukunft sicher zu stellen. So wird die Verantwortung für den Erhalt auf viele Schultern verteilt.

Die Absicht unseres Vereins ist:

Die Kirche soll im Dorf bleiben !!

 

Am 27. Oktober 2008 waren alle Gemeindeglieder zur Informations- und Gründungsversammlung  eingeladen. Das Interesse seitens der Gemeinde war sehr groß.
Wir konnten unser Vorhaben verwirklichen und haben den Kappeler Kirchbauverein gegründet.
Am 3. Dezember 2008 wurde die Satzung beschlossen. Seit dem 23. April 2009 sind wir im Vereinsregister des Amtsgerichtes Bad Kreuznach eingetragen und vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt.
Dieser Verein will nun durch verschiedene Maßnahmen und Veranstaltungen versuchen, die verlangte Rücklage zu beschaffen.

Was wollen wir zukünftig tun ?

Geplante Projekte:

 

Was können Sie zukünftig tun ?

 

Wer Fragen zum Thema Kirchbauverein hat, kann sich mit der Vorsitzenden Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung setzen.